Meine HD386 aktiviert sich trotz neuer Batterien nicht. Was kann ich tun?

Die HD386 hat zum Schutz der Batterien einen EIN/AUS Schalter auf der Rückseite. Achten Sie bitte darauf, dass dieser Schalter in der EIN Position ist und belasten Sie die Waage kräftig um sie zu aktivieren.

Ich kann in der Bedienungsanleitung der BC601 die Definition der Aktivitätslevel nicht finden. Welchen Aktivitätslevel habe ich?

Die Aktivitätslevel definieren sich wie folgt:
AL 1 = weniger als 2h aktiven Sport pro Woche
AL 2 = 2-10h aktiven Sport pro Woche
AL 3 = mehr als 10h aktiven Sport UND einen Ruhepuls von 60 oder weniger

Bei meiner BC601/BC545N wiege ich immer 0,8 kg zu viel. Wie kann ich diesen Messfehler vermeiden?

Bitte beachten Sie die in der Bedienungsanleitung geschilderte Reihenfolge der Messung. (Auf die 0,0 warten – dann die Elektrode greifen und dann auf die Waage steigen)

Bei meiner Waage wird nur das Körpergewicht angezeigt. Die Knöpfe reagieren nicht auf meine Eingabe. Was kann ich tun?

Bei einigen Modellen sind die Druckknöpfe erst aktiviert, wenn kein Gewicht mehr auf den Wiegezellen lastet. Steigen Sie also nach Beendigung der Messung von der Waage, können Sie alle Funktionen und Messwerte einsehen.

Bei meiner neuen Waage treten große Gewichtschwankungen auf. Ist das Gerät defekt?

In den allermeisten Fällen treten Gewichtschwankungen in der Messung auf, weil die Waage entweder…

  • … auf einem weichen Untergrund (Teppich o.Ä.) steht. Wenn Sie sich dann auf die Waage stellen, sinkt die Plattform in den weichen Boden ein und wiegt daher zu wenig. Verwenden Sie die Waage am besten auf einem harten Untergrund.
  • … nicht gerade auf dem Boden steht. Verwenden Sie eine Wasserwaage, um eine Schräglage zu korrigieren.

Ermittlung des durchschnittlichen Körperfettanteils

Toggle Content goes here

Andere Waagen zeigen mir ein abweichendes Gewicht an, ist meine Körperfettwaage falsch kalibriert?

Tanita hat eine sehr niedrige Rate (<1%), was Rücksendungen aufgrund von Fehlproduktion betrifft. Tests mit geeichten Gewichten belegen die korrekte Messung mit der Tanita Waage.  Sollte die Waage dennoch nicht richtig funktionieren, können sie die volle dreijährige Garantieleistung in Anspruch nehmen. VORAUSGESETZT SIE KÖNNEN IHREN KAUFBELEG VORLEGEN [/av_toggle] [av_toggle title='Ich hatte eine Geschlechtsumwandlung – soll ich die männliche oder die weibliche Einstellung benutzen?' tags='' av_uid='av-2ju8t8r'] Es gibt auf diese Frage keine eindeutige  Antwort. Die Algorithmen, die für die männlichen und die weiblichen Einstellungen verwendet werden, sind deswegen unterschiedlich, weil der Körperfettanteil bei Männern und Frauen unterschiedlich hoch ist . In der Regel gilt, dass Sie die Einstellungen für das Geschlecht verwenden sollten, mit dem Sie geboren wurden. Das wird die präzisesten und wiederholbarsten Ergebnisse für Ihren Körper  liefern. [/av_toggle] [av_toggle title='Ich möchte das beste Gerät, sollte ich darum das teuerste kaufen?' tags='' av_uid='av-928ah7'] Nicht notwendigerweise. Bei Tanita verfolgen wir nicht die Politik, neue Modelle herauszubringen, um  ältere Modelle überflüssig und sie so veraltet erscheinen zu lassen. Wir haben für unsere Messgeräte eine Vielzahl an zusätzlichen Funktionen und Leistungen entwickelt, um sie für den Verbraucher zu personalisieren. Das teuerste Gerät muss dabei nicht immer das Beste für Sie sein! Die richtige Antwort auf diese Frage hängt auch davon ab, was Sie von Ihrer Körperfettwaage erwarten. Die Grundmodelle messen präzise Ihr Gewicht und Ihren Körperfettanteil.  Die etwas teureren Modelle bieten zusätzliche Funktionen und Leistungen wie beispielsweise die Anzeige Ihres gesamten Körperwassers oder des täglichen Kalorienbedarfs. Die teuersten Modelle bieten  die Möglichkeit,  Ihre körperlichenVeränderungen über einen gewissen Zeitraum graphisch anzuzeigen. [/av_toggle] [av_toggle title='Kann ich die Waage während einer Schwangerschaft benutzen?' tags='' av_uid='av-2gbcwsr'] Die Messgeräte sind für Mutter und Baby vollkommen sicher. Aufgrund der Veränderungen (Hormonpegel, Veränderungen des Wasserhaushaltes) im Körper der Mutter sollten die Messergebnisse des Körperfetts nicht als völlig präzise aufgefasst werden. [/av_toggle] [av_toggle title='Kann ich mit der Körperfettwaage auch mein Haustier messen?' tags='' av_uid='av-2e79xej'] Die Antwort lautet ganz einfach: Nein. Die Algorithmen , mit denen unsere Messgeräte arbeiten, sind nur für den Gebrauch durch den Menschen entwickelt worden. Daher wird die Messung des Körperfetts Ihres  Haustieres keinesfalls präzise sein. Wenn Sie  sich um das Körperfett-Niveau oder den Gesundheitszustand Ihres  Tieres sorgen , wird Ihnen  nur ein ausgebildeter Tierarzt helfen können. [/av_toggle] [av_toggle title='Meine Körperfettwaage wiegt mich, aber sie zeigt die Ergebnisse meiner Fettmessung nicht an. Warum nicht?' tags='' av_uid='av-8jmhtn'] Um eine Körperfettmessung zu erhalten, muss das elektrische Signal durch Ihren  Körper fließen können. Wenn Sie  Socken oder eine Strumpfhose (selbst eine sehr feine) tragen, stößt das Signal auf übermäßigen Widerstand und kann möglicherweise keine Messung anzeigen. Auch eine starke Hornhaut oder eine sehr feste Hautschicht an den Fußsohlen kann die Messung beeinflussen. Zudem kann die Körperfettwaage kein Körperfett unterhalb von drei Prozent aufspüren. [/av_toggle] [av_toggle title='Richtig Messen mit Tanita Waagen' tags='' av_uid='av-2b4dxzf'] Bevor die Waage messbereit ist, wird eine Tarierung durchgeführt. Hierbei ist es wichtig, dass die Waage nicht belastet wird und auch ggf. vorhandene Handteile nicht entnommen werden. Erst nach der Anzeige „0.0 kg“ oder nach Aufforderung der Waage darf diese betreten werden. Außerdem muss die Waage auf einem harten und ebenen Untergrund platziert werden. [/av_toggle] [av_toggle title='Vernünftige Ernährungsweise' tags='' av_uid='av-297ydpn'] Eine ausgewogene Diät

Sich vernünftig ernähren bedeutet nicht, langweiliges, geschmackloses Essen zu sich zu nehmen. Eine vernünftige, ausgewogene Diät enthält alle Nährstoffe, die Sie benötigen, um Ihren Hunger zu stillen und eine gute Gesundheit zu erhalten. Gesundes Essen kann köstlich sein!

  • genügend Proteine – für das Körpergewebe und Zellerneuerung
  • Kohlenhydrate – für die Energie
  • kleine  Mengen lebenswichtiger Fette – um die Zellenwände zu bilden und den Stoffwechsel anzuregen

Der Körper benötigt zudem verschiedene Vitamine, Mineralien und Spurenelemente sowie 6-8 Tassen/Gläser Wasser oder andere kalorienarme Getränke am Tag.

Es gibt fünf verschiedene Nahrungsmittelgruppen. Eine Auswahl dieser Nahrungsmittel zu konsumieren lässt Sie sicher sein, dass Sie  sich ausgewogen ernähren.

Teil eins: Leitfaden für eine gesunde Ernährung

Nahrungsmittelgruppe Was beinhaltet sie? Empfehlungen
1 Brot, andere Cerealien und Kartoffeln Weitere Cerealien wie Müsli, Pasta, Reis, Hafer, Mais, etc. Diese Lebensmittel sollten den Hauptteil ihrer Ernährung ausmachen. Wählen
Sie wann immer es möglich ist Vollkorn und eine große Auswahl an
Ballaststoffen.
2 Früchte und Gemüse Frische, gefrorene oder konservierte Früchte und Gemüse sowie Trockenfrüchte. Ein Glas Fruchtsaft zählt ebenfalls. Eine große Vitamin- und Mineralienquelle. Versuchen Sie mindestens fünf Portionen Früchte und Gemüse täglich zu verzehren.
3 Milch und Milchprodukte Milch, Käse, Joghurt und Frischkäse. Diese Gruppe schließt Butter, Eier und Sahne aus. Eine wichtige Protein-, Vitamin- und Mineralienquelle. Wählen Sie wann immer es möglich ist fettreduzierte Produkte.
4 Fleisch, Fisch und andere Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier, Nüsse, Bohnen und Hülsenfrüchte. Fleisch
schließt ein: Schinken, Salami, Würste, Frikadellen, Pastete, etc. Alle
besitzen einen hohen Fettgehalt. Bohnen, Bohnen in Soße und
Hülsenfrüchte gehören ebenfalls zu dieser Gruppe. Zu Fisch gehört auch
gefrorener und konservierter Fisch, Sardinen und Thunfisch,
Fischstäbchen und -kuchen.
Diese Lebensmittel sind eine Proteinquelle. Wählen Sie magere Fleischstücke,
entfernen Sie die Haut von Geflügel. Kochen Sie ohne Fett, wie
schmoren, rösten und grillen. Nüsse und Nussprodukte beinhalten viel
Fett, nutzen Sie Proteinlieferanten mit einem geringeren Fettgehalt wie
Tofu, Bohnen und Linsen.
5 Sehr Fett-/Zuckerhaltige Lebensmittel Nahrungsmittel
mit hohem Fettgehalt: Margarine, Butter, weitere fette Brotaufstriche
und fettreduzierte Aufstriche, Brat- und Kochöle, Salatdressings mit
Öl, Mayonnaise, Sahne, Schokolade, Kartoffelchips, Kekse, Backwaren,
Kuchen, Pudding, Eiscreme, fettreiche Soßen und Bratensoßen. Stark
zuckerhaltiges Essen: Softdrinks, Süßigkeiten, Konfitüre und Zucker,
ebenso wie Kuchen, Pudding, Biskuit, Backwaren und Eiscreme.
Diese Nahrungsmittel versorgen uns mit den meisten Kalorien und den wenigsten
Nährstoffen. Essen Sie fettarme Lebensmittel. Nahrungsmittel
mit Zuckeranteil sollten nicht zu oft verzehrt werden, da sie zudem zur
Fäulnis der Zähne beitragen.

Teil zwei: Ausgeglichener Energiehaushalt

Eine Kalorie ist eine Maßeinheit für die Energiemenge, die Nahrungsmittel dem Körper zuführen. Damit Sie Ihr aktuelles Gewicht halten, sollte die Kalorienanzahl, die Sie täglich konsumieren, sich mit der Kalorienmenge ausgleichen, die Ihr  Körper täglich verbrennt. Führen Sie Ihrem Körper über längere Zeit mehr Kalorien zu als er verbrennt, werden Sie an Gewicht zunehmen und Ihren Körperfettanteil steigern.

Aber woher wissen Sie , wie viele Kalorien Sie  benötigen?

Die Kalorienanzahl, die Sie täglich benötigen, um  Ihr  aktuelles Gewicht zu halten, hängt ab von Ihrem Alter, Geschlecht, Körperbau, Gewicht und Bewegungspensum. Muskeln verbrennen mehr Kalorien als Fett, selbst in Ruhephasen. Aus diesem Grund benötigen Männer, die von Natur aus mehr Muskelmasse besitzen als Frauen, täglich eine höhere Anzahl Kalorien. Mit einer bewussten Ernährung und regelmäßigem Sport wachsen die Muskeln in  Ihrem Körper und der Fettanteil sinkt. Automatisch wächst auch der Energiebedarf Ihres  Körpers allein um die Grundfunktionen auszuüben, wie Atmen und die Regulierung der Körpertemperatur. Zudem benötigt Ihr  Körper Energie für Bewegung, egal ob Sie  eine Treppe hinaufgehen oder einen Marathon laufen! Je aktiver Sie sind, desto mehr Energie verbrennt Ihr  Körper. Versuchen Sie täglich 20 Minuten sportliche Betätigung in Ihren  Tagesablauf einzuplanen, entweder im Fitnessstudio, oder indem Sie zu Fuß zur Arbeit oder zur Bushaltestelle gehen. Indem Sie  den Anteil  an Muskelgewebe in Ihrem  Körper erhöhen oderIhre  sportliche Aktivität steigern und weniger kalorien- und fetthaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen, werden Sie sich schnell in Richtung eines gesünderen und fitteren Lebens bewegen. Allerdings müssen Sie ehrlich mit sich selbst sein! Denken Sie daran, Snacks und Getränke in den täglichen Kalorienbedarf mit einzurechnen. Sie müssen nicht auf alle Lebensmittel verzichten, die Sie lieben – wie Schokolade und Kartoffelchips – aber genießen Sie sie bewusst. Mit ausgewählten Modellen aus dem Tanita Körperfettanalysewaagen-Sortiment ist es jetzt möglich, Ihren  täglichen Kalorienbedarf zu berechnen. Die Funktion Täglicher-Kalorienbedarf (DCI) berechnet ihn selbstständig, jedes Mal wenn Sie auf die Waage treten.

Teil drei: Der Restaurantbesuch

Niemand will  Ihnen eine Freude nehmen, aber erlauben Sie es sich nicht, dass Sie ein Restaurantbesuch zur Entschuldigung wird, damit Sie sich nicht mehr an ihre ausgewogene Diät halten. Hier gelten einfach dieselben Regeln wie zu Hause.

Das meiste Fast Food hat einen sehr hohen Fettgehalt, machen Sie sich bewusst, welche Art Nahrungsmittel Sie zu sich nehmen und wie es zubereitet wurde. Bestellen Sie zunächst nur zwei Gänge und  warten Sie ab – es dauert etwa 20 Minuten bis das Gehirn registriert hat, dass Sie satt sind. Vielleicht brauchen Sie gar keinen Nachtisch!
Und denken Sie daran, auch auf  Ihren Alkoholkonsum zu achten – diese zusätzlichen Kalorien summieren sich schnell.

Teil vier: Wasserhaushalt: Trinken Sie genügend?

Wasser ist lebensnotwendig. Mehr als die Hälfte des menschlichen Körpers besteht aus Wasser, es ist Teil jeder Körperzelle, des Gewebes, der Organe und der Körperprozesse. Ein ausgeglichener Wasserhaushalt wird dafür sorgen, dass  Ihr Körper leistungsfähig ist und Sie gesund bleiben.

Durch Schweiß, Urin und Atem verliert Ihr Körper fortwährend Wasser. Darum ist es wichtig, dass Sie diesen Flüssigkeitsverlust ersetzen und so dafür sorgen, dass Ihr Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgt ist.

Wenn Sie  Ihren Körperwasseranteil kennen, wird Sie das dabei unterstützen innerhalb des gesunden Bereichs zu bleiben. Ausgewählte Modelle im Sortiment der Tanita Körperfettanalysewaagen beinhalten jetzt auch die Messung des Körperwassers.
Wenn Sie die Veränderungen des Körperwassers nachvollziehen können, erhalten Sie auch einen Einblick in die Veränderungen Ihres  Körperfettanteils, wenn Sie zu unterschiedlichen Tageszeiten messen. Ausschlaggebend ist, dass die BIA Technologie der Körperfettanalysewaagen von Anteil und Verteilung des Körperwassers abhängt.

Tipps um sicherzustellen, dass Sie genügend trinken

  • Versuchen Sie mindestens 6-8 Tassen oder Gläser Flüssigkeit täglich zu trinken. Trinken Sie unterschiedliche Flüssigkeiten wie etwa Wasser, Tee, Kaffee, Fruchtsäfte, etc. Aber achten Sie darauf, dass zuckerhaltige Getränke zusätzliche Kalorien liefern
  • Warten Sie mit dem Trinken nicht bis Sie Durst bekommen, denn Durst ist ein erstes Zeichen von Dehydration
  • Versuchen Sie eine Flasche Wasser oder kalorienarme Getränke bei sich zu tragen, oder verwahren Sie eine Flasche im Auto, auf Ihrem Schreibtisch in der Arbeit etc.
  • Trinken Sie viel Flüssigkeit vor, während und nach dem Sport.
  • Nehmen Sie mehr Flüssigkeit zu sich, wenn das Wetter heiß ist, oder Sie sich in höheren Lagen befinden.
  • Eine weitere Möglichkeit Ihren  Wasserhaushalt zu überwachen ist Ihr  Urin. Er sollte klar bis hellgelb sein. Sie sollten alle zwei bis drei Stunden am Tag urinieren.
  • Trinken Sie Alkohol in Maßen. Er dehydriert nicht nur, er hat zudem viele Kalorien.

(Quelle: Tea Drinking and Fluid Balance: A Review. Maughan and Griffin, 2001)

Teil fünf: Alkohol: Mäßigung ist der Schlüssel

Der Genuss von zu viel Alkohol kann zu ernsten Gesundheitsschäden führen – eingeschlossen Gastritis (Magenentzündung), Geschwüre und Lebererkrankungen ebenso wie soziale und psychische Konsequenzen.

Die Empfehlungen für Frauen liegt bei maximal 2-3 Einheiten am Tag und für Männer bei maximal 3-4 Einheiten am Tag. Eine Einheit ist 8g Alkohol, das ist in etwa so viel wie ein kleines Glas Wein, ein halber Liter Bier oder ein Schnaps.

Alkohol hat zudem viele Kalorien; ein kleines Glas Wein enthält üblicherweise zwischen 80-90 Kalorien. Daher sollten Sie, wenn Sie Gewicht und Körperfett verlieren wollen, nicht mehr als eine Einheit am Tag trinken.

Der Tanita Alkohol Sensor kann Ihnen  dabei helfen,  Ihren Alkoholkonsum zu kontrollieren.

Teil sechs: Weitere Tipps für eine gesunde Ernährung

  • Nehmen Sie drei Mahlzeiten am Tag ein. Verzichten Sie nicht auf das Frühstück –  Sie steigern so das Risiko von Heißhungerattacken Besorgen Sie im Vorfeld gesunde, fettarme Snacks wie Früchte und fettarmen Joghurt und reduzieren Sie entsprechend die Menge bei Ihren  Mahlzeiten. Versuchen Sie den Nachtisch später als Zwischenmahlzeit einzunehmen.
  • Versuchen Sie bei jeder Mahlzeit die Hälfte  Ihres Tellers mit Gemüse, ein Viertel mit Brot, Kartoffeln, Pasta, Reis oder anderem stärkehaltigen Essen zu füllen und den Rest mit magerem Fleisch, Fisch oder Geflügel oder alternativen proteinhaltigen Nahrungsmitteln.
  • Wählen Sie fettarmes Essen, wann immer es möglich ist. Beispielsweise Magermilch oder fettarme Milch, fettarme Brotaufstriche, besonders mageres Fleisch, Pasta mit Tomaten- statt mit Sahnesoße, Salatdressing mit Zitronensaft oder Balsamico Essig statt Mayonnaise.
  • Lebensmittel backen, dämpfen oder grillen statt frittieren oder braten.
  • Kein zusätzliches Fett während des Kochens oder zum servierten Essen. Vermeiden Sie es, Gemüse in Butter zu schwenken und überbacken Sie Kartoffeln mit fettarmem Käse statt mit Butter.
  • Essen Sie fettige, süße, kalorienhaltige Lebensmittel nur gelegentlich und in kleinen Mengen.
  • Achten Sie auf Produkte, die zwar als “fettarm” deklariert sind, aber nach wie vor viele Kalorien enthalten, wie vor allem Kuchen, Gebäck und Nachspeisen.
  • Genießen Sie Alkohol nur in Maßen , da dieser kalorienreich ist. Wenn Sie Gewicht und Körperfett verlieren wollen, sollten Sie sich das Ziel setzen, nicht mehr als ein Glas Bier oder Wein am Tag zu trinken.
  • Wenn Sie kein Gewicht verlieren und auch der Körperfettanteil nicht sinkt, bleiben Sie bei den Lebensmitteln, die oben beschrieben sind, aber reduzieren Sie die Portionen. Ja, selbst von den gesündesten Nahrungsmitteln kann man zu viel essen und somit zu viele Kalorien zu sich nehmen

Warum sollte ich die Körperfettwaage nicht benutzen, wenn ich einen Herzschrittmacher oder medizinische Implantate trage?

Die Körperfettwaage nutzt BIA (Bioelektronische Impedanz Analyse), was bedeutet, dass ein sehr schwaches elektrisches Signal durch den Körper gesendet wird. Es besteht ein minimales Risiko, dass dieses Signal eine Fehlfunktion in einem Herzschrittmacher oder einem implantierten medizinischen Gerät verursacht.

Welche Krankheiten treten in Verbindung mit Übergewicht auf?

Fettleibigkeit steht in direkter Verbindung zu Diabetes Typ 2 und Bluthochdruck und trägt zu einem erhöhten Risiko für  weitere  Beschwerden wie Herzerkrankungen, Schlafstörungen, Arthritis, Erkrankungen der Gallenblase, Schlaganfall und einigen Krebsformen bei. Sich dessen bewusst zu sein und die Messung des Körperfettanteils können ein Motivationsinstrument sein, Sport zu treiben oder an einem Abnehmprogramm teilzunehmen.

Die Messung und Überwachung des Körperfettanteils und der fettfreien Körpermasse sind  für die Bewertung, Behandlung und Handhabung jeder chronisch schwächenden Krankheit mitentscheidend.  Diese Hilfe dieser Informationen lässt sich auf individueller Basis ein angemessenes Sport- und Ernährungsprogramm ermitteln.

Wer hat die Forschungen durchgeführt und sind sie valide?

Alle Forschungen von Tanita werden unter genauesten medizinischen Bedingungen durchgeführt. Wir beschäftigen Medizinexperten, die in ihren Bereichen an Spitzenpositionen tätig sind und unsere Produkte und Berechnungen testen und bewerten.

Das medizinische Beratungsgremium von Tanita (TMAB) wurde gegründet, um die selbstgestellte Aufgabe von Tanita zu erfüllen, die Spitzenposition im Bereich der medizinbezogenen Technologie und Gesundheitsfragen zu halten. TMAB besteht aus Leitern von Forschungsgruppen und Spezialisten für Übergewicht aus der ganzen Welt. Die Zielsetzung des Gremiums ist es, sowohl als betriebsinterner wie als externer medizinischer Beirat die Tanita Gesellschaft in folgenden Bereichen zu unterstützen:

  • Beratung und Beaufsichtigung der Forschungen für die Tanita Produkte. Das beinhaltet klinische Tests, Ergebnisstudien und Gültigkeitsprüfungen und neue  Forschungsbereiche ausfindig zu machen, die für Tanita Produkte  relevant sind.
  • Bereitstellung von medizinischen und wissenschaftlichen Daten für die Weiterentwicklung aktueller Produkte und des Marketings ebenso wie die Unterstützung bei Entwicklung und Tests neuer Gesundheitsmessgeräte.
  •  Unterstützung als Experten bezüglich Fettleibigkeit, Körperzusammensetzung, BIA und spezieller Tanita Produkte
  • Prüfung bezüglich der Genauigkeit und Vollständigkeit der wissenschaftlichen und medizinbezogenen Marketing- und Produktmaterialien vor Produktion und Vertrieb
  • Aktive Mitwirkung an Symposien zu den Themen Körperbau und Gesundheit, die Tanita ausrichtet oder sponsert.
  • Unterstützung der  Tanita Gesellschaft bei der Verbesserung und Entwicklung gesundheitsbezogener Produkte

Wie funktionieren die Waagen?

Tanita nutzt die Bioelektronische Impedanz Analyse (BIA) für eine indirekte Messung der Zusammensetzung des Körpers. Ein sicheres elektrisches Signal (50Khz, 800µA) wird mittels einer patentierten Druck-Kontakt-Fußplatte auf der Wiegeplattform durch den Körper gesendet. Die einzigen direkten Messungen der Tanita BIA sind Gewicht und Impedanz. Alle weiteren Werte, wie Körperfettanteil, fettfreie Masse usw. werden berechnet.
Impedanz wird in Ohm angegeben und kann als Stärke und Geschwindigkeit definiert werden, mit der sich ein elektrisches Signal durch den Körper bewegt.
BIA basiert auf der Tatsache, dass mageres Muskelgewebe über einen hohen Anteil an Wasser und Elektrolyten verfügt und daher für ein elektrisches Signal einen Leiter darstellt. Fettgewebe ist vergleichsweise wasserfrei und bildet einen Widerstand für den Fluss eines elektrischen Signals. Ein steigender Anteil der Fettmasse führt zu einem höheren Impedanzwert und korrespondiert mit einem gestiegenen Körperfettanteil.

Gewicht und Impedanzwert sind Teil eines Algorithmus, der noch weitere Variablen wie Alter, Größe, Geschlecht und Körperbau miteinbezieht. Seitdem die Tanita Körperanalysewaage 1992 vorgestellt wurde, ist sie mehrfach umfassend bezüglich Hard- und Software verbessert worden. Heute ist die BIA von Tanita Weltmarktführer in der angewandten Körperanalyse.

Wie präzise sind die Tanita Waagen?

Die Messergebnisse sind innerhalb ihrer Teilung auf 0,1 Prozent genau. Die Messergebnisse für den Körperfettanteil bewegen sich innerhalb einer 5%-Abweichung zur DEXA Methode, dem goldenen Standard für die Messung von Körperfett.

Sportlich werden: Regelmäßig trainieren

Genauso wichtig wie eine ausgewogene Diät ist eine angemessene Menge Sport.

Immer mehr von uns führen eine weitgehend bewegungsarme Lebensweise. Wenige von uns  gehen körperlicher Arbeit nach, überallhin reisen wir mit Auto, Bus oder Zug und verbringen viel Zeit vor dem Fernseher oder Computer.

Aus diesem Grund ist regelmäßige Bewegung so wichtig. Sie erhält das Muskelgewebe, hilft dabei ein gesundes Gewicht und Körperfettanteil zu behalten und reduziert langfristig das Krankheitsrisiko.

Die Vorteile regelmäßiger Bewegung sind:

  • bedeutende Reduzierung des Risikos auf Herzerkrankungen, Hirnschlag, Diabetes und Osteoporose (brüchige Knochen)
  • größere Ausdauer
  • verbesserte Körperhaltung
  • höherer Energiebedarf
  • stärkere, definierte Muskeln
  • verbesserte Figur und Auftreten
  • größeres Selbstvertrauen

Schrittweise einsteigen…
Versuchen Sie, weniger Zeit in sitzender Tätigkeit zu verbringen. Finden Sie Wege, Ihr  tägliches Bewegungspensum auszubauen.

Sie könnten:

  • Von  Ihrem Stuhl aufstehen wann immer Sie können, sowohl zu Hause, als auch bei der Arbeit. Warum nicht aufstehen und herumlaufen, wenn Sie  telefonieren?
  • Nehmen Sie die Treppe statt einen Aufzug. Parken Sie auf der anderen Seite des Parkplatzes, anstatt direkt am Geschäft/den Treppen. Gehen Sie zu Fuß zur Post, dem Zeitungshändler, ins Kino.
  • Verhalten Sie sich bei der Hausarbeit oder beim Heimwerken wie bei einer Gymnastikstunde. Machen Sie die Musik an und legen Sie los.

Schließlich sollten Sie versuchen, täglich mindestens 20 bis 30 Minuten für eine gezielte Sporteinheit   aufzuwenden.

Nehmen Sie sich Aktivitäten vor, an denen Sie Spaß haben und die zu Ihrem  Lebensstil passen. Das können Gehen, Schwimmen, Gartenarbeit, Tanzen oder Aerobic mit niedrigem Belastungsgrad sein. Versuchen Sie, die Übungen zu variieren- das wird interessanter für Sie sein.

Bereit für mehr?
Denken Sie darüber nach, einem Fitnessstudio beizutreten oder versuchen Sie etwas Widerstandstraining, um ihre Muskelstärke und –definition zu erhöhen.

Widerstands- oder Krafttraining beinhaltet Muskelübungen, um diese zu kräftigen. Übungen wie Gewichtheben oder Sit-ups verbrennen vielleicht nicht direkt überschüssiges Fett, aber sie ermöglichen es den Muskeln, effektiver zu arbeiten. Zudem helfen sie dabei, Muskeln wiederaufzubauen und die Knochen zu stärken, ebenso wie die Bänder und die Sehnen.

Sie sollten auch regelmäßig kardiovaskularen Sport ausüben wie Radfahren, Joggen oder Skipping. Diese Aktivitäten sind darauf ausgerichtet,  Ihr Herz arbeiten zu lassen und Ihre  Koordination zu verbessern, ebenso wie  Ihre Ausdauerleistung und  Ihre Muskeln.

Wenn Sie Gymnastik- oder Aerobicübungen mit Kraftraining kombinieren, genießen Sie ein gesundes Ganzkörperworkout.
Wenn Sie sehr viel Sport treiben, dann können Sie sich möglicherweise im Athleten-Modus Ihrer Tanita Waage messen.

Wie Diät und Sport ihre Körperfett-Messung beeinflussen

Es ist wichtig, dass Sie eine vernünftige Ernährungsweise mit körperlicher Aktivität kombinieren, wenn  Sie Ihr  Gewicht und den Körperfettanteil reduzieren wollen.

Eine schnelle Modediät, die einen drastischen Gewichtsverlust verspricht, wird langfristig nicht funktionieren. Ja, Sie verlieren möglicherweise am Anfang rapide an Gewicht, aber sobald Sie die Diät abbrechen (was nahezu sicher ist) werden Sie dieses Gewicht einfach wieder zunehmen und es droht der berühmte Jojo-Effekt.

Der drastische Gewichtsverlust resultiert daraus, dass Sie Körperwasser verlieren, nicht Körperfett. Ihr Körper verbraucht zunächst die am einfachsten erreichbaren Energiereserven, nämlich die Kohlenhydratquelle (Glykogen) der Muskeln. Da Wasser mit dem Glykogen eingelagert wird, bedeutet das, dass Sie etliche Pfunde reines Wasser verlieren.

Wenn das gesamte Glykogen ausgeschwemmt ist, verzehrt  Ihr Körper die Proteine der Muskeln, was zu einem Verlust an Muskelmasse führt. Ihr Stoffwechsel fährt runter, Sie benötigen immer weniger Kalorien für  Ihre Körperfunktionen. Um weiterhin Gewicht zu verlieren, müssen Sie immer weniger Kalorien aufnehmen.

Wenn Sie zu Ihren  normalen Essgewohnheiten zurückkehren, wird Ihr  langsamer Stoffwechsel die zusätzlichen Kalorien, die nicht benötigt werden, als Fett einlagern, das heißt Sie nehmen wieder an Gewicht zu und Ihr Körperfettanteil steigt an.

Wenn Sie langfristig einen vernünftigen, gesunden Essensplan einhalten, kombiniert mit regelmäßigem Sport, dann wird Ihr  Körperfettanteil gemeinsam mit Ihrem  Gewicht langsam und kontinuierlich zurückgehen.

Wenn Sie ein neues Sportprogramm beginnen, besonders wenn es Widerstands- und Krafttraining beinhaltet, erschrecken Sie nicht, wenn Ihr  Gewicht leicht ansteigt. Das liegt daran, dass Sie  Muskelgewebe aufbauen, das dichter ist als Fett. Wenn Sie sich regelmäßig mit einer Tanita Körperfettanalysewaage messen, werden Sie feststellen, dass Ihr  Körperfettanteil mit der Zeit abnimmt.

Um  Ihre  Fortschritte zu kontrollieren, führen Sie ein persönliches Gesundheits-Tagebuch über Ihr  Gewicht und Ihren  Körperfettanteil.

Gesundheit für Sie und Ihre Familie

Der Schlüssel zu einem gesunden Familienleben ist, jeden einzubeziehen und als Eltern den Kindern ein gutes Beispiel vorzuleben Wenn Sie  eine positive Einstellung zu  Gesundheitsthemen, Sport und einer ausgewogenen Ernährungsweise haben, desto mehr werden Ihre  Kinder bereit sein, einen gesundheitsbewussten Lebensstil zu führen.

Werden Sie aktiv

  • Gesundheitsexperten empfehlen, dass Kinder sich mindestens eine Stunde am Tag bewegen sollten – Spazierengehen, Radfahren, tanzen und im Garten Ball spielen – alles zählt. Nur 20 bis 30 Minuten täglich oder regelmäßige Übungen für Erwachsene können schon Vorteile für ihre Gesundheit und Fitness bringen.
  • Regelmäßige sportliche Betätigung fördert Gleichgewichtssinn und Muskelstärke und hilft dabei Herz und Lunge effizienter arbeiten zu lassen. Zudem kann es die physische und mentale Gesundheit steigern – egal in welchem Alter.

Essen Sie  sich gesund

  • Eltern, die eine gesunde Ernährungsweise mit vielen frischen Früchten und Gemüse bevorzugen, sind ein gutes Beispiel für ihre Kinder. Wenn Kinder älter werden, behalten sie die Ernährungsweise, die zu Hause an der Tagesordnung war, häufig bei.
  • Versuchen Sie mit ihnen darüber zu sprechen, welche Lebensmittel gesund sind und welche Vitamine und Nährstoffe sie beinhalten, damit sie bewusster damit umgehen was sie essen.
  • Versuchen Sie fetthaltige und zuckerhaltige Snacks und Getränke, die regelmäßig gegessen werden, zu reduzieren.
  • Essen sie drei Mahlzeiten am Tag und machen Sie daraus ein Ereignis, an dem so oft wie möglich die gesamte Familie teilnimmt (im besten Fall ohne Fernseher!)
  • Ermuntern Sie Ihre  Kinder in der Küche mitzuhelfen, indem Sie sie Lebensmittel zubereiten und kochen lassen.

Denken Sie gesund, um gesund zu sein

  • Kinder, deren Eltern eine positive Einstellung zu Ernährung und Sport haben, haben ebenfalls eine gesunde Einstellung dazu.
  • Wenn Sie oder Ihr Kind beginnen, sich außerhalb des gesunden Körperfettanteils zu bewegen, ändern Sie im Kleinen und stufenweise etwas an Ihrem Lebensstil etwa durch mehr Bewegung.

Wann sollte man eine Messung durchführen?

Die BIA ist abhängig von Ihrem Wasserhaushalt, der zusammen mit Ihrem Gewicht natürlicherweise während des Tages schwankt. Sie erhalten vermutlich unterschiedliche Messergebnisse von Ihrer Tanita Waage, wenn Sie die Messungen zu verschiedenen Tageszeiten durchführen.

Um eine erfolgreiche Messung zu erhalten, sollten Sie sich immer zur gleichen Tageszeit wiegen. Die beste Zeit für eine Messung ist abends noch vor dem Abendessen. Das ist der Zeitpunkt an dem Ihr Wasserhaushalt am stabilsten ist.

Wiegen Sie sich nicht gleich nach dem Aufstehen, da Sie zu diesem Zeitpunkt noch dehydriert sind und sich ein Großteil ihrer Körperflüssigkeit im zentralen Rumpfbereich abgelagert hat. Im Laufe des Tages wird sich Ihre  Körperflüssigkeit  gleichmäßig auf  Ihre Gliedmaßen verteilen. Somit erhöht sich auch die Genauigkeit der Messergebnisse.

Andere Faktoren, die Ihren Wasserhaushalt und somit auch die Genauigkeit der Messungen beeinflussen:

  • Temperatur
  • Bewegung (Training)
  • Menstruation (Für weitere Informationen lesen Sie bitte den Abschnitt „Hinweis für Frauen“)
  • Gesundheitszustand und Medikamenteneinnahme
  • Alkohol
  • Koffein
  • Badegewohnheiten

MERKEN SIE SICH

  • Führen Sie die Messungen immer zur gleichen Tageszeit und zu den gleichen Bedingungen durch.
  • Achten Sie auf längerfristige Veränderungen – der  Körperfettgehalt verändert sich nur sehr langsam im Laufe der Zeit.

Ermittlung des durchschnittlichen Körperfettanteils

Um sich Ziele setzen zu können, müssen Sie erst Ihren  durchschnittlichen Körperfettanteil als Referenzpunkt ermitteln. Dieser Referenzpunkt wird Ihnen  helfen, Ihre  Ergebnisse im Laufe der Zeit realistisch einzuordnen.

Notieren Sie sich  Ihr Gewicht und Ihren  Körperfettgehalt eine Woche lang (Frauen einen Monat). Wiegen Sie sich immer zur gleichen Tageszeit. Nutzen Sie die folgende Berechnung, um  Ihren  Referenzpunkt zu ermitteln.

Summieren Sie jeweils Ihr  Gewicht und Ihren   Körperfettanteil . Dann teilen  Sie die Summen durch die Anzahl der Tage, an denen Sie sich gewogen haben. (Diese Berechnung gilt nur für Körperfett %)

Beispiel:

Tag 1 Tag 2 Tag 3 Tag 4 Tag 5 Tag 6 Tag 7 Gesamt
Uhrzeit 1900H 1930H 2000H 1945H 2010H 2020H 1940H N/A
Gewicht (lb) 125 126 128 123 124 124 125 875
Körperfett % 26 27 27 26 25 25 26 182
Gesamtgewicht Durchschnittsgewicht
875 / (7 Tage) = 125lbs
Gesamtkörperfett Durchschnittlicher Körperfettanteil
182 / (7 Tage) = 26%

Sie sollten sich auch alle Informationen, die Ihren persönlichen Lebensstil betreffen, wie sportliche Aktivitäten, Stress, Alkoholkonsum, Menstruation, usw. notieren. Diese Notizen werden Ihnen helfen, die Veränderungen an Ihrem Körper zu verstehen.

Überprüfung der Ergebnisse

Die unten folgende Tabelle hilft Ihnen, die Messergebnisse der Tanita Körperfett- und Körperanalysewaagen besser einzuordnen. Sie sollten sich in dem gesunden (grünen) Bereich entsprechend Ihres Alters und Geschlechts befinden und bleiben.

body_fat_ranges_Layout_1_02body_fat_ranges_Layout_1_01

Zielbereich setzen

Regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung helfen Ihnen, Ihre Muskelmasse aufzubauen und Ihren Körperfettanteil zu verringern. Der Körperfettanteil verändert sich allerdings nur sehr langsam, Sie sollten aber versuchen, 1% bis 2% Körperfett pro Monat zu verlieren.

Sie müssen keine drastischen Veränderungen in Ihrem Leben vornehmen. Schon eine angemessene  Einschränkung beim Essen und eine schrittweise Erhöhung Ihrer Bewegungsaktivität werden Ihnen positive Ergebnisse bringen. Und somit werden Sie auch gewillter sein, diese Veränderungen für einen längeren Zeitraum beizubehalten.

Durch regelmäßige Kontrolle Ihres Körpers, können Sie erkennen inwieweit Ihre Diät und Ihr Fitnessprogramm funktionieren.

Egal wie viel ich trinke, ich scheine niemals den richtigen Körperwasseranteil zu erreichen

Die Tanita Körperfettwaagen sind angewiesen auf die elektrische Leitfähigkeit des Körpers, welche wiederum abhängig ist vom Flüssigkeitshaushalt des Körpers. Fettgewebe ist wasserfrei und stellt für ein elektrisches Signal eine Barriere dar, während Muskelgewebe relativ gut hydriert ist und ein elektrisches Signal leitet. Doch Faktoren wie Temperatur, sportliche Betätigung, das letzte Getränk, körperliche Beschwerden (auch die Menstruation), Medikamente, Alkohol, Koffein usw. beeinflussen den Flüssigkeitshaushalt im Muskelgewebe eines Menschen ebenfalls. Auch die Tageszeit kann den Wasserhaushalt beeinflussen, ebenso wie die Verteilung der Flüssigkeit im Körper. Das wiederum kann die Körperfettmessung beeinflussen. Aus diesem Grund empfiehlt Tanita die Messungen zwischen 17 und 19 Uhr abends vor dem Essen durchzuführen, damit sie möglichst widerspruchsfreie Ergebnisse erhalten.

Gibt es optimale Bedingungen, um den Körperfettanteil mit den Produkten von Tanita zu ermitteln?

Ja, folgende:

  • Wählen Sie eine für Sie passende Tageszeit zur Messung und bleiben Sie dabei
  • Haben Sie ein leere Blase
  • Seien sie normal hydriert (üblicherweise zwischen 17 und 19 Uhr vor dem Abendessen)
  • Eine verschmutzte Fußkontaktplatte kann die Leitfähigkeit beeinträchtigen
  • Nylonstrümpfe beeinträchtigen die Leitfähigkeit. Wenn es unumgänglich ist, sich in Strumpfhosen zu messen, dann reiben sie einen Tropfen Isopropanol (Reinigungs-) Alkohol auf die  Fußkontaktplatte – er fungiert als Leiter

Folgende Dinge können Ihren Wasserhaushalt beeinträchtigen:

  • Anstrengende Sportarten
  • Wenn Sie gerade gegessen haben
  • Harntreibende Stoffe wie Koffein, Alkohol, bestimmte Medikamente

Der frühe Morgen wird nicht als Zeitpunkt für eine Messung empfohlen, da der Körper nach dem Schlaf meist dehydriert ist. Wenn Sie einmal eine für Sie optimale Messbedingung gefunden haben, empfiehlt Ihnen Tanita, Ihr Körperfett zweimal im Monat zu messen. Eine häufigere Messung des Körperfetts ist unnütz, denn Veränderungen machen sich erst langsam und über einen längeren Zeitraum bemerkbar.

Ist es möglich zu wenig Körperfett zu haben?

Ja.

Beide Extreme – zu viel und zu wenig Körperfett – stellen ein individuelles Risiko für ernsthafte medizinische und/oder psychische Zustände dar. Ein sehr niedriger Körperfettanteil, besonders bei Frauen, kann zu Problemen des Bewegungsapparates und Osteoporose führen. Es kann die Hormonbalance durcheinanderbringen und die Monatsblutungen ausbleiben lassen. Das Streben nach extrem wenig Körperfett  geht oft einher mit schweren Essstörungen, wie Magersucht, Bulimie und Fressanfällen, die erhebliche Folgen für die Gesundheit haben. Zuviel Körperfett wiederum kann Diabetes Typ 2, Herzerkrankungen, Schlaganfall und bestimmte Krebsarten hervorrufen.

Verglichen mit anderen Methoden – wie schneidet die Tanita BIA bezüglich Präzision, Wiederholbarkeit, Verbraucherfreundlichkeit und Dauer der Messung ab?

DEXA (Dual Energy X-ray Absorptiometry)

Diese Methode ist sehr präzise und wiederholbar, erfordert aber eine sehr teure Ausstattung und benötigt gewöhnlich 20-30 Minuten bis jeder Teil des Körpers systematisch geröntgt worden ist. Diese Methode wird daher hauptsächlich in Forschungsstudien angewendet.

Hydrostatisches Wiegen (Eintauchmethode)

Richtig durchgeführt ist auch diese Methode sehr akkurat, die Ergebnisse sind häufig wiederholbar. Dennoch ist der Test ein wenig subjektiv, denn er verlässt sich auf die Fähigkeit des Individuums, allen Sauerstoff aus den Lungen zu stoßen, während es in einem Wassertank untertaucht. Sauerstoff, der in den Lungen verbleibt, beeinträchtigt das Ergebnis.  In klinischen Szenarien wird diese Prozedur einige Male wiederholt, um einen Durchschnittswert zu ermitteln. Aufgrund des kostenaufwändigen, übermäßig langen Prozesses und der physischen Belastung für den Probanden, ist diese Methode eher für Forschungsstudien geeignet.

Herkömmliche BIA

Die Bioelektrische Impedanz Analyse Methode ist präzise, aber besonders subjektiv, da sie auf der Aufstellung von Elektroden beruht (die Bewegung einer Elektrode um 1 cm egal wo an den Gliedmaßen verändert die Ergebnisse drastisch). Daher ist die Tendenz der Ergebnisse möglicherweise nicht genau. Der Nutzer liegt auf einer Liege während Elektroden und Leitermasse an Handgelenk und gegenüberliegendem Fußknöchel befestigt werden. Auch wenn diese Prozedur  gerne von  Physikern durchgeführt wird, ist sie  von der Messgenauigkeit nicht mit er Tanita BIA Methode vergleichbar.

Warum ändert sich mein Körperfettanteil wenn ich zwischen den Einstellungen männlich/weiblich/Athlet wechsle?

Die Tanita Körperfettwaagen messen das Körperfett nicht unmittelbar. Die einzigen beiden Werte, die direkt gemessen werden sind Gewicht und Impedanz: der Körperfettanteil in Prozent wird mit Hilfe einer Gleichung ermittelt, die auf diesen beiden und unter anderem Größe, Geschlecht und Aktivitätsgrad  basiert. Die Impedanz wird gemessen, indem ein schwaches elektronisches Signal durch den Körper gesendet wird. Relevant sind hier die Kraft und die Geschwindigkeit, mit dem das Signal geleitet werden kann. Denn Muskelgewebe hat einen hohen Wasser- und Elektrolytanteil, den das Signal leicht durchdringen kann. Wenn das Signal hingegen auf Fettmasse trifft, ist der Aufwand größer, um diese zu durchdringen, denn Fett besteht nur zu einem geringen Prozentsatz aus Wasser.

Männer, Frauen und Kinder haben eine unterschiedliche Knochenstruktur und lagern Fett im Körper auf unterschiedliche Art ein.Die Ergebnisse intensiver Forschungstätigkeit durch Tanita belegen, dass individuelle Algorithmen zur Berechnung des Körperfettanteils notwendig sind, um diese Unterschiede zu berücksichtigen. Gleichzeitig hat die Forschung gezeigt, dass ein weiterer Algorithmus von Nöten ist, um auch für den kleinen Anteil der Leistungssportler in der Bevölkerung präzise Messungen zu erhalten. Grund dafür ist ein anderes Verhältniss zwischen Muskeln und Wasser im Körper von Athleten, die intensiv über lange Zeiträume Sport treiben.

Seitdem die Algorithmen weiterentwickelt wurden, um individuellere Ergebnisse zu liefern und so die Körperbeschaffenheit des Nutzers widerzuspiegeln, erhalten Sie ein falsches Ergebnis, wenn Sie zwischen den Einstellungen männlich/weiblich/Athlet wechseln.

Warum erhalte ich am selben Tag unterschiedliche Körperfettanteil-Werte?

Es ist unwahrscheinlich, dass sich das Gewicht des Fetts im menschlichen Körper im Laufe des Tages um einen größeren Betrag verändert: Genauso wenig wie sich das Gewicht der Knochen oder der inneren Organe verändert. Dennoch ändert sich das Körpergewicht eines Menschen fortwährend mit der Nahrungs- und Wasseraufnahme sowie –abgabe.

Zudem verändert sich der Wasserhaushalt einer Person beständig – und zwar nicht das Wasser im Magen, sondern jenes im Muskelgewebe, wo es für die Funktionen des Körpers benötigt wird. Warum aber verändert sich der Körperfettanteil? Es ist wichtig sich zu erinnern, dass die Messungen den PROZENTUALEN ANTEIL Fett an Ihrem Gesamtgewicht zeigen, nicht das tatsächliche GEWICHT des Fettes. Mathematisch bedeutet das, wenn Ihr Gesamtgewicht nach oben geht, weil Sie mehr Wasser in Ihrem Körper haben, dann sinkt der prozentuale Anteil Ihres Gewichts, den das Fett ausmacht – selbst wenn das tatsächliche Gewicht des Fettes sich nicht verändert.

Wenn Sie umgekehrt dehydriert sind, wird Ihr Gesamtgewicht bei einem höheren Fettanteil niedriger sein. Das ist noch leichter auf Waagen zu erkennen, die das gesamte Körperwasser anzeigen, denn wenn der prozentuale Wasseranteil zunimmt, sinkt der prozentuale Fettanteil und umgekehrt.

Behalten Sie im Gedächtnis, dass die Körperfettwaage Wasser, Muskeln und Knochen als ersten Teil der Gesamtberechnung ermittelt und diesen dann vom Gesamtgewicht abzieht – der Rest ist Fett. Wenn Sie die Waage „betrügen“, indem Sie sich mit einem Stapel Bücher daraufstellen, wird sie Ihnen einen (falschen) höheren Fettwert anzeigen. Gleichermaßen führt ein voller Magen oder etwas anderes, dass das Gewicht übermäßig ansteigen lässt, zu einem falschen Messergebnis.

Warum misst meine Körperfettwaage nicht den Körperwasseranteil meines Kindes?

Aktuell messen die Tanita Körperfettwaagen mit der Körperwasser-Funktion noch nicht den Körperwasseranteil von Kindern. Noch gibt es keine veröffentlichten Richtlinien für die Werte von Kindern, da sich die Forschung bislang noch auf möglichst genaue Algorithmen zur Messung von Erwachsenen konzentriert hat.

Im Verlauf der Forschungen werden auch für den kindlichen Körper geeignete Algorithmen entwickelt werden. Als verantwortungsvoller Hersteller wird Tanita keine Messergebnisse für Kinder von den Waagen anzeigen lassen bis der notwendige Hintergrund durch medizinische Forschungen abgedeckt worden ist.

Was ist der Athleten-Modus und sollte ich ihn benutzen? Bin ich ein Athlet?

Im Folgenden stufen wir ein, wann der Athletenmodus benutzt werden sollte und wann nicht.

Sportlich aktive Personen haben einen anderen Körperbau als Personen, die nie oder nur selten sportlich aktiv sind. Ihr Flüssigkeitshaushalt ist ein anderer und die Zusammensetzung ihres Muskelgewebes ist wahrscheinlich ebenfalls unterschiedlich. Wenn so jemand eine Standard Tanita Körperfettwaage benutzt, werden seine Messergebnisse überschätzt sein. Der Athletenmodus ausgewählter Modelle der Tanita Körperfettwaagen beziehen diese Unterschiede mit ein, um solchen Personen eine präzisere Messung ihres Körperfettanteils zu bieten.

Häufig fragen sich die Nutzer – “Bin ich ein Athlet?” Die Antwort ist, dass es keinen genauen Punkt gibt, an dem eine Person zum Athleten wird. Als Richtlinie: Wenn jemand mehr als zehn Stunden in der Woche intensiv Sport treibt und einen Ruhepuls von unter 60 Herzschlägen pro Minute aufweist, dann sollte der Athleten-Modus benutzt werden. Das gleiche kann für jemanden gelten, der aktuell weniger sportlich tätig ist, aber auf eine „lebenslange Fitness“ zurückblickt (z.B. ein ehemaliger Fußballprofi).

Kinder die als Athleten gelten, sollten ihre Ergebnisse vorsichtig interpretieren. Die Berechnungen basieren auf einer Schätzung der „durchschnittlichen“ Knochendichte und anderen Faktoren der Körperzusammensetzung. In der Kindheit können diese Faktoren der Körperzusammensetzung weit variieren und die Messergebnisse repräsentieren möglicherweise kein umfassendes Bild des Körperfettanteils. Dennoch werden die Messergebnisse für jedes Individuum über einen gewissen Zeitraum konstant sein und die Waagen können zuverlässig dazu genutzt werden, die Veränderung des Körperfetts zu messen.

Was ist der Grundumsatz?

Der Grundumsatz (BMR) ist die Anzahl der Kalorien, die der Körper im Ruhestand verbrennt.
Die Stoffwechselgeschwindigkeit ist von vielen Faktoren abhängig, wie Geschlecht, Alter, Muskelmasse im Vergleich zum Körperfett und der Anzahl regelmäßiger sportlicher Aktivität. Im Allgemeinen ist der Grundumsatz bei Männern wegen des Hormones Testosteron und den kräftigeren Muskeln höher als bei Frauen.
Der Grundumsatz bei Männern ist relativ konstant und stabilisiert sich etwa im Alter von 50 Jahren, wenn die Testosteronproduktion langsam abnimmt. Der Grundumsatz der Frauen nimmt während einer Schwangerschaft zu, in der Stillzeit steigt sie weiter an, fällt aber während der Menopause.

Weshalb ist die Überwachung des Grundumsatzes wichtig?

Das Verstehen des Grundumsatzes ermöglicht es dem Benutzer, die je nach Körperbau und Lebensstil benötigten Kalorien zu überwachen. Je mehr Muskelmasse ein Mensch besitzt bzw. je aktiver er ist, desto mehr Kalorien benötigt er – entsprechend diesen Informationen kann ein Ernährungs- und Fitnessprogramm erstellt werden. Der Grundumsatz nimmt mit der Körperalterung ab. Allerdings kann der Grundumsatz durch regelmäßigen kardiovaskulären Sport und erhöhte Aktivität angekurbelt werden.

Wie lauten die Körperfettrichtlinien für Kinder?

Trotz des steigenden Niveaus von Übergewicht in der Kindheit gibt es aktuell keine Körperfettrichtlinien für Kinder. Tatsache ist, dass es schwierig ist, solche Richtlinien für Kinder aufzustellen. Erstens entwickelt sich jedes Kind anders, da sich die Körper schnell und drastisch durch das Erwachsenwerden verändern. Es macht keinen Sinn ein Programm mit Einheitsmaßen für Kinder zu entwickeln.

Zweitens: Die klinischen Methoden, mit denen gewöhnlich Referenzdaten für die Körperfettanalyse gewonnen werden, schließen ein, dass der Körper mit Röntgenstrahlung in geringen Dosen untersucht wird; es bestehen ethische Hindernisse, das bei Kindern anzuwenden. Das bedeutet aber auch, dass adäquate medizinische Forschungsergebnisse fehlen, auf die Tanita seine Methoden anwenden kann.

Drittens geben selbst internationale Organisationen wie die WHO keine klar abgegrenzten Gesundheitsrichtlinien für Kinder heraus. Es gibt nicht einmal internationale Standards für das Verhältnis von Größe und Gewicht.

Es ist eine Priorität in unserer Forschungsarbeit, Gesundheitsrichtlinien für den Körperfettanteil von Kindern aufzustellen und wir werden weitere Informationen veröffentlichen, sobald diese verfügbar sind.

Weshalb ergeben die Messwerte (%) nicht zusammen 100%?

Die Messwerte Ihrer Tanitawaage beruhen auf dem sogenannten Kompartimentmodell. Dies heißt, dass im ersten Schritt nur die Fettmasse von der Fettfreien Masse differenziert wird. Diese beiden Werte ergeben zusammen 100%. Je nach Waagentyp kann dieses Modell noch genauer differenziert werden.

  • Körpergesamtmasse oder
  • fettfreie Körpermasse/ Körperfett oder
  • Körperzellmasse/extrazelluläre Masse/Körperfett oder
  • Knochenmasse/Protein/Körperwasser/Körperfett

komparti

Was ist das Stoffwechselalter und warum ist es wichtig?

Diese Funktion berechnet Ihren Grundumsatz und zeigt das Durchschnittsalter an, dem dieser Stoffwechseltyp entspricht. Der Grundumsatz sinkt mit dem Alter. Kinder haben einen höheren Grundumsatz als Erwachsene, entsprechend der für das Wachstum und die Ausbildung von Gewebe benötigten Energie. Der Grundumsatz von Kindern erreicht seinen Scheitelpunkt im Alter von 16/17.
Dann baut der Körper langsam Muskulatur ab und Fettmasse auf. Entsprechend sinkt der Kaloriengrundumsatz.
Ist Ihr Stoffwechselalter höher als Ihr tatsächliches Alter, ist das ein Hinweis darauf, dass Sie Ihren Stoffwechselumsatz ankurbeln sollten. Erhöhte körperliche Tätigkeit baut gesundes Muskelgewebe auf, das mehr Kalorien verbrennt und verbessert Ihr Stoffwechselalter.
Beispiel:
Eine 30 Jahre alte Frau mit einem Stoffwechselalter von 35 Jahren sollte ihr Fitness- und Gesundheitsprogramm so umstellen, dass sie ihr Stoffwechselalter senkt.

Körperfettanalyse bei Leistungssportlern

Die Tanita Körperfettanalysewaagen messen das Fett nicht unmittelbar. Die einzigen zwei Werte die direkt gemessen werden sind Gewicht und der elektronische Widerstand. Der Körperfettanteil wird errechnet indem eine Algorithmus eingesetzt wird, die auf diesen und weiteren Werten wie Alter, Geschlecht und Körperbau basiert.

Die Tanita Berechnung des Standard-Modus für erwachsene Nutzer wurde in klinischen Studien an einem repräsentativen Querschnitt der Bevölkerung ermittelt. Die meisten Probanden haben ein bewegungsarme oder mäßig aktive Lebensweise.

Während der Entwicklung der Berechnung musste Tanita feststellen, dass eine veränderte Berechnung notwendig sein würde um eine akkurate Messung für den sehr sportlichen Bevölkerungsanteil zu gewährleisten.
Menschen, die über längere Zeit auf hohem Niveau Sport treiben besitzen eine veränderte Muskelstruktur und Hydrierung. Die Zusammensetzung ihres Muskelgewebe ist anders, sie weisen ein anderes Verhältnis von Muskelmasse zu Körperwasser auf und insgesamt sind ihre Körper dichter, als die der Durchschnittsbevölkerung, da Muskelgewebe eine höhere Dichte aufweist als Fett. Wenn diese Menschen sich im Standard-Modus einer Tanita Körperanalysewaage messen, können die Ergebnisse überbewertet sein.

Tanita hat daher einen speziellen Athleten-Modus entwickelt, der entsprechend nach einem repräsentativen Anteil von Leistungssportlern bemessen wurde.

Als allgemeine Richtlinie empfehlen wird den Athleten-Modus für jeden, der mehr als 10 Stunden in der Woche intensiv trainiert UND einen Ruhepuls von unter 60 Schlägen/Minute hat. (Einige Menschen haben natürlicherweise einen niedrigen Puls – das kommt aber nicht zum Tragen, wenn sie nicht im angegeben Maß trainieren). Zudem sollten sie auf diesem Niveau seit mindestens sechs Monaten sportlich aktiv sein.

Zudem kann der Modus für Menschen geeignet sein, die ein ganzes Leben lang Sport getrieben haben – die gewöhnlich mehr als 10 Stunden in der Woche trainiert haben, auch wenn sie das mittlerweile nicht mehr einhalten.

Es gibt keinen bestimmten Zeitpunkt, an dem ein Mensch zum „Athleten“ wird, er variiert individuell. Einige Nutzer werden in einen „grauen Bereich“ fallen, zwischen Athlet und Freizeitsportler; mit einer leichten Unterbewertung im Athleten-Modus und einer leichten Überbewertung im Standard-Modus.

Der wichtigste Faktor der Tanita Körperfettanalysewaagen ist, dass sie konstante wiederholbare Ergebnisse über einen gewissen Zeitraum liefern – so erlauben sie Ihnen Ihre Gesundheit über eine lange Zeit zu messen. Wenn Sie jetzt ein Ergebnis von 15% Körperfettanteil und in einigen Jahren 25% erreichen, dann wissen Sie – etwas läuft falsch!

Der Athleten-Modus ist speziell auf die besonderen Bedürfnisse von Ausdauersportlern abgestimmt. Dazu gehören Sportarten wie Lauftraining, Radfahren und Crosstraining. (Professionelle Leistungssportler und Bodybuilder werden auch im Athletenmodus nach wie vor eine Überbewertung ihres Körperfettanteils erhalten)

Den Athleten-Modus bieten viele Körperfettanalysewaagen aus dem Tanita Sortiment.

Warum sollte ich meinen Körperfettanteil überwachen?

Körperfett ist lebensnotwendig für die täglichen Körperfunktionen. Es schützt die Organe, polstert Gelenke, regelt die Körpertemperatur, speichert Vitamine und dient dem Körper als Energiespeicher. Selbst unser Aussehen hängt davon ab. Haut, Haare und Nägel wären ohne Körperfett stumpf, spröde oder gar nicht vorhanden.

Auf der anderen Seite ist zu viel des Guten sogar gesundheitsschädlich: Es ist erwiesen, dass Übergewicht Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes Mellitus Typ 2 und einige Krebsarten fördert.

Viszeralfett (Organfett) umgibt die lebenswichtigen Organe in Brust und Bauchraum. Ein hoher Organfettanteil erhöht das Risiko auf Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Diabetes mellitus Typ 2. Eine Reduzierung des Organfettanteils kann den Insulinfluss wesentlich stabilisieren und senkt das Risiko an Diabetes und Ähnlichem zu erkranken.

Körperfett ist nicht immer mit bloßem Auge sichtbar. Auch wenn Ihre Figur und das Gewicht zufriedenstellend sind, kann Ihr Körperfettanteil höher sein, als sie annehmen.

Die meisten Menschen glauben, dass Gewicht und nicht der Körperfettanteil ein Beweis für Gesundheit und körperliche Fitness ist. Ein Trugschluss!

Während einer Diät- oder einem Trainingsprogramm beispielsweise, kann das Gewicht stärker, der Körperfettanteil aber langsam nach unten gehen. Hinsichtlich des Erfolgs des Programmes bedeutet dies: Gewicht niedrig, aber Körperfettanteil immer noch eindeutig zu hoch. Hier müssen Rückschlüsse auf die Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten gezogen werden.

Mit den TANITA Körperanalyse-Waagen können Sie Ihren Körperfettanteil regelmäßig zuhause überwachen.

Wie viel Körperfett ist bei Kindern gesund?

Neuesten medizinischen Untersuchungen zufolge ist es wichtig den prozentualen Körperfettanteil von Kindern im Wachstum zu überwachen und dafür zu sorgen, dass Sie sich im gesunden Bereich entwickeln. Als Elternteil sorgen sie sich ohnehin um das Wohlbefinden und die Gesundheit Ihres Kindes. Mit der zusätzlichen Unterstützung durch eine Tanita Waage haben Sie noch größere Sicherheit, dass Ihre Familie einen gesünderen Lebensstil pflegt.

Wie viel Körperfett ist gesund?

Ihre Tanita Waage vergleicht automatisch Ihren persönlichen Körperfettanteil mit der untenstehenden Körperfett-Referenztabelle.


body_fat_ranges_Layout_1_02
body_fat_ranges_Layout_1_01

Was ist Viszeralfett?

Viszeralfett (Organfett) umgibt die lebenswichtigen Organe in Brust und Bauchraum. Ein hoher Organfettanteil erhöht das Risiko auf Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Diabetes Mellitus Typ 2. Eine Reduzierung des Organfettanteils kann den Insulinfluss wesentlich stabilisieren und senkt das Risiko an Diabetes und Ähnlichem zu erkranken.

Wie sich Körperfett und Gesamtkörperwasser-Messwerte verändern

Ihre Körperwassermenge schwankt natürlich im Verlauf eines Tages, das kann Ihren Körperfett-Messwert beeinflussen. Am Morgen wird Ihr Körper ausgetrocknet sein und die Flüssigkeit in Ihrem Körper hat sich in der Körpermitte gesammelt. Im Tagesverlauf wird sich diese Flüssigkeit gleichmäßig verteilen, natürlich werden Essen und Trinken Ihren Körperwasseranteil ebenfalls beeinflussen. Obwohl Ihre aktuelle Körperfettmasse sich im Tagesverlauf nicht ändert, ändert sich der Körperfettanteil mit Ihrem Körperwasseranteil. Die Körperfettmessungen können so um bis zu 3-4% in 24 Stunden schwanken.

Um eine erfolgreiche Messung zu erhalten, sollten Sie sich immer zur gleichen Tageszeit wiegen. Die beste Zeit für eine Messung ist abends noch vor dem Abendessen, da das der Zeitpunkt ist, an dem Ihr Wasserhaushalt am stabilsten ist. Befolgt man diese Anweisung, erreicht man eine hohe Genauigkeit bei der Messung. Sollte es Ihnen zu diesem Zeitpunkt nicht möglich sein eine Messung durchzuführen, dann suchen Sie sich eine für Sie günstige Tageszeit und halten Sie sich daran. Messen Sie sich täglich zur gleichen Uhrzeit und den gleichen Bedingungen.

Weshalb ist die Überwachung der Muskelmasse wichtig?

Pro Pfund zusätzlicher Muskelmasse benötigt der Körper in etwa zusätzliche 50 Kalorien pro Tag. Wenn Sie mehr Sport treiben, wächst Ihre Muskelmasse an, was wiederum die Kalorienverbrennung beschleunigt. Ein Anwachsen der Muskelmasse lässt Ihre Stoffwechselrate steigen und hilft so dabei Übergewicht zu reduzieren und auf gesunde Weise Gewicht zu verlieren. Da Muskeln viel dichter sind als Fett, ermöglicht die Überwachung der Muskelmasse ein genaueres Verstehen der Gesamtkörperzusammensetzung und der Änderungen des Gesamtgewichts.

Ihre Tanita Körperfettanalysewaage misst das Gewicht der Muskelmasse in Ihrem Körper. So können Sie einfach den Erfolg von mehr Sport oder einem Trainingsplan nachvollziehen. Sie werden zudem herausfinden, dass sich ihr Gewicht stabilisiert, eventuell auch zunimmt, wenn Sie häufiger Sport machen, da Ihre Muskelmasse anwächst und Ihr Körperfett abnimmt.

Die Größe der Gesamtmuskelmasse wird bei den TANITA Waagen absolut in kg angezeigt. Die Größe der jeweils gemessenen Gesamtmuskelmasse ist der gesundheitlich entscheidende Gradmesser für aktuell gegebene Stoffwechselaktivität, Herz-Kreislauf-Belastbarkeit, Immunaktivität und Gelenkschutz. Durch die Anzeige in kg können Sie eine Veränderung der Muskelmasse leicht kontrollieren.

Bei der Muskel- und Knochenmasse handelt es sich um einen indirekt ermittelten Wert mit hoher Aussagequalität. Ein bestimmter Prozentsatz der Magermasse wird als Knochenmasse angenommen, der Rest ist Muskelmasse. Hier sind die Skelettmuskulatur (beim Mann durchschnittlich 40% bei der Frau 30% vom Gesamtgewicht) und die Eingeweidemuskulatur (alle Organe) zusammengefasst.

Weshalb ist die Überwachung der Knochenmasse wichtig?

Der Aufbau von Muskelgewebe durch Sport unterstützt nachgewiesenermaßen kräftigere, gesündere Knochen. Gesundheitlich anzustreben ist eine große Knochenmasse, durch regelmäßiges Muskelaufbau-Training (Sport), möglichst im Freien (UV-Licht) und kalziumreiches Essen. Körperliche Betätigung stärkt die Gesundheit von Muskeln und Knochen. Regelmäßige sportliche Übungen führen zu kräftigeren Muskeln, Sehnen und Bändern sowie dichteren Knochen. Gewichtsbelastungsübungen wie Joggen, Inline-Skaten und Tanzen haben in Studien bei Jugendlichen zur Verdichtung der Knochen geführt. Bei Erwachsenen erhalten sie die Dichte der Knochen und verlangsamen den Abbau der Knochenmasse (Osteoporose), der mit zunehmendem Alter einsetzt.

Bestimmung der Gesamtknochenmasse:

Hierzu erfolgt die Angabe des Knochengewichts in kg.

40% aller Frauen über 50 Jahren haben eine erhöhte Anfälligkeit für Knochenbrüche aufgrund von Osteoporose. Bei Frauen ist das Risiko 5 mal höher an Osteoporose zu erkranken als an Brustkrebs.

Sollwerte Weiblich: bis 50 kg 50kg bis 75 kg über 75 kg
1,95 kg 2,40 kg 2,95 kg
Sollwerte Männlich: bis 65 kg 65kg bis 95 kg über 95 kg
2,66 kg 3,29 kg 3,69 kg

Bei der Muskel- und Knochenmasse handelt es sich um einen Schätzwert mit hoher Aussagequalität. Ein bestimmter Prozentsatz der Magermasse wird als Knochenmasse angenommen, der Rest ist Muskelmasse. Das Knochengewicht beträgt nur 1 bis 2% unseres Körpergewichtes.

Bei folgenden Personengruppen sind die Ergebnisse der Knochenmasse ungenau und sollten nur als Anhaltspunkt herangezogen werden: Osteoporose Patienten, alte Menschen und Frauen nach den Wechseljahren, schwangere Frauen, Kinder und Jugendliche während des Wachstums.

Die im Einzelfall verfügbare Tanita Messgröße, bei der es sich ja nun einmal um einen indirekt ermittelten Schätzwert handelt, ist in gar keinem Fall für Diagnostikzwecke, z.B. bei Verdacht auf Osteoporose oder Knochenbruch verwertbar. Hier ist immer ärztliche Fachkompetenz mit hochauflösendem medizinischem Spezialgerät gefordert.

Tägliche Kalorienaufnahme

Bei jeder Messung ermittelt die Grundumsatz-Funktion ausgesuchter Tanita Körperfettanalyse-Waagen automatisch die Kalorienanzahl, die Sie innerhalb von 24 Stunden zu sich nehmen müssen, um Ihr aktuelles Gewicht konstant zu halten.

Um den täglichen Energiebedarf zu ermitteln, sind zwei Aspekte relevant:

  • Der Grundumsatz (BMR) – die Energie, die ein Körper im Ruhezustand benötigt, um die grundlegenden Körperfunktionen wie Atmen, Herzschlag und Temperaturregulierung aufrecht zu erhalten.
  • Energie für Aktivität – die Energie, die ein Körper benötigt, um sich entsprechend seinem Körperaktivitätsgrad zu bewegen.

Die Gleichung lautet:

Gesamtenergiebedarf = Grundumsatz + Energie für Aktivität

Der Grundumsatz beansprucht schätzungsweise 60% der täglich konsumierten Kalorien. Er wird nach dem Körpergewicht ermittelt, wenngleich weitere Faktoren wie Alter, Geschlecht, Größe und Körperbau in die Berechnung einfließen.
Der übrige Energiebedarf richtet sich nach dem täglichen Bewegungspensum. Das lässt sich in eine der folgenden vier Kategorien einordnen:

Level 1

Inaktiver Lebensstil (den größten Teil des Tages sitzen Sie und fahren wann immer es möglich ist mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Sie machen wenig oder gar keinen Sport.)

Level 2

Mäßig aktiver Lebensstil (Sie sitzen den größten Teil des Tages, gelegentlich machen Sie ein wenig Sport.)

Level 3

Aktiver Lebensstil (Sie machen in regelmäßiger Anzahl Sport (4 bis 5 Mal in der Woche) und/oder Ihr Beruf erfordert körperliche Arbeit)

Level 4

Sehr aktiver Lebensstil/Leistungssportler (Sie betreiben ein intensives Gymnastik und Sportprogramm von mehr als 10 Stunden pro Woche mit einem Ruhepuls von 60 Schlägen pro Minute und/oder Ihr Beruf erfordert schwere körperliche Arbeit.)

Ihre Kategorie gibt an, um wie viel Prozent Ihr Grundumsatz erhöht werden muss um Ihren gesamten Kalorienbedarf zu ermitteln. Wenn Sie zum Beispiel einen sehr aktiven Lebensstil pflegen, müssen Sie Ihren Grundumsatz um ca. 50 % erhöhen.

Ein wichtiger Hinweis für Frauen

Frauen haben von Natur aus etwa 5% mehr Körperfett als Männer. Der Körper einer Frau ist so beschaffen, dass er Schutz für sie selbst und einen eventuellen Fötus bietet. Daher haben Frauen mehr Enzyme, die Fett speichern, und weniger Enzyme, die Fett verbrennen. Außerdem aktivieren die Östrogene im Körper der Frau fettspeichernde Enzyme und bewirken, dass diese sich vermehren.

Wegen des Menstruationszyklus ist der Wasserhaushalt des weiblichen Körpers größeren Veränderungen unterworfen als der des männlichen Körpers, was die Messung des Körperfetts beeinflussen kann. Die Retention von Flüssigkeit kann ebenfalls bewirken, dass das Gewicht während dieses Zeitraums von Tag zu Tag schwankt, und kann weitere Schwankungen des Körperfettanteils zur Folge haben.

Um den natürlichen Monatszyklus Ihres Körpers besser zu verstehen, kann es nützlich sein, Messergebnisse einen ganzen Monat lang täglich aufzuzeichnen. Mit diesen Informationen erhalten Sie eine zuverlässige Richtschnur, um das gesamte Spektrum normaler Schwankungen des Körperfettanteils zu verstehen.

Auch hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft oder Menopause können die Retention von Wasser und Gewichtsschwankungen verursachen.
Damit Fortschritte erfolgreich überwacht werden können, sollten Frauen daran denken, über einen gewissen Zeitraum hinweg, Gewichts- und Körperfettmessungen zu vergleichen, die unter gleichen Bedingungen durchgeführt wurden. Achten Sie auf Schwankungen, die durch die Menstruation verursacht werden.
Und bleiben Sie innerhalb des für Frauen gültigen, und nicht innerhalb des für Männer gültigen, gesunden Körperfettwertebereichs!

BIA in der Schwangerschaft

Es ist kein Risiko damit verbunden, in der Schwangerschaft eine Körperanalysewaage zu verwenden. Jedoch erfolgt in der Schwangerschaft eine Überproduktion an Hormonen, um optimale Bedingungen für das wachsende Baby zu schaffen. Fett wird am Bauch und Hüften angelagert, um Wärme und Schutz für den Fötus zu schaffen. Es ist nicht so gleichmäßig über den Körper verteilt wie sonst. Das beeinflusst die Messungen der Körperanalysewaage.

Es gibt nur unzureichende Forschungsergebnisse bezüglich des Körperfettanteils in der Schwangerschaft, das heißt geeignete Algorithmen und „gesunde“ Bereiche für schwangere Frauen sind noch nicht bestätigt worden.

Gesundheitsrisiken für Frauen

Zu wenig Körperfett…
Es ist möglich, zu wenig Körperfett zu haben. Junge Frauen sind besonders gefährdet. Blutarmut und unzureichende Calciumversorgung können die Grundlagen für eine spätere Osteoporose bilden. Häufig kommt es zu einer Störung des Menstruationszyklus (Amenorrhoe), der zu Unfruchtbarkeit führen kann.

Zu viel Körperfett…
Fettleibigkeit ist zu einer ernsten Gesundheitsbedrohung für Frauen in jedem Lebensstadium geworden. Frauenspezifische und auf Übergewicht zurückzuführende Beschwerden sind u.a. ein erhöhtes Auftreten von Brustkrebs nach der Menopause (insbesondere bei Frauen, die Hormonersatzpräparate einnehmen), sowie ein häufigeres Auftreten von Gebärmutterhalskrebs. Ebenfalls mit der Fettleibigkeit verknüpft sind verschiedene Geburtsdefekte, Komplikationen bei der Entbindung und gynäkologische Komplikationen sowie Unfruchtbarkeit. Darüber hinaus konnte Fettleibigkeit in Verbindung mit Stress-Inkontinenz bei Frauen festgestellt werden.

Was ist der Körperbauwert?

Bei zunehmender Aktivität kann es sein, dass sich das Gewicht nicht verändert, aber die Zusammensetzung von Körperfett und Muskelmasse sich neu gestaltet und das wird den Körperbauwert verändern.

Der Körperbauwert der Tanita Körperanalysewaagen eröffnet dem Nutzer die Möglichkeit die Entwicklung seines Körperbaus zu verfolgen und den Ergebnissen entsprechend sein Gesundheits-/Fitnessprogramm, anzupassen.

Gemäß des Körperfett- und Muskelmasseanteils wird die Körperanalysewaage Ihren Körperbau in eine der folgenden Kategorien einteilen:

  1. versteckt fettleibig Wenig Muskulatur und erhöhter Fettanteil
    Menschen dieses Typ 1 sehen nicht fett aus. Jedoch weisen sie einen hohen Fettanteil mit wenig Muskelmasse auf.
  2. fettleibig Durchschnittliche Muskulatur und erhöhter Fettanteil
    Menschen dieses Typ 2 weisen einen hohen Fettanteil, jedoch mit durchschnittlicher Muskelmasse auf.
  3. solide gebaut Muskulös und erhöhter Fettanteil
    Menschen dieses Typ 3 haben eine überdurchschnittliche Muskulatur und einen erhöhten Fettanteil.
  4. untertrainiert Wenig Muskulatur und gesunder Fettanteil
    Diese Gruppe weist einen durchschnittlichen Fettanteil, jedoch mit geringerer Muskelmasse als der Durchschnitt auf.
  5. normal Durchschnittliche Muskelmasse und durchschnittlicher Fettanteil
    Menschen dieser Gruppe haben einen gesunden Fettanteil und eine durchschnittliche Muskulatur.
  6. normal muskulös Hohe Muskelmasse und durchschnittlicher Fettanteil Hierzu gehören
    Menschen mit einem gesunden Fettanteil und einer hohen Muskelmasse.
  7. dünn Geringe Muskelmasse und geringer Fettanteil
    Dieser Typ weist einen niedrigen Fettanteil und eine niedrige Muskelmasse auf.
  8. dünn und muskulös Dünn und muskulös (Athlet)
    Dieser Typ weist einen geringen Fettanteil und eine durchschnittliche Muskulatur auf.
  9. sehr muskulös Sehr muskulös (Athlet)
    Diese Gruppe weist im Vergleich zur Durchschnittsperson einen geringen Fettanteil, aber eine große Muskelmasse auf.

Haben Sie die TBF-300 bzw. TBF- 305 noch verfügbar?

Leider haben wir die beiden Produkte (TBF 300 bzw. 305) nicht mehr im Programm.

Ich habe meine BC-601 erhalten, aber ich kann keine Bedienungsanleitung finden?

Bei der Tanita BC-601 wurde aus ökologischen Gründen auf eine gedruckte Bedienunganleitung verzichtet. Sie können jedoch auf der mitgelieferten SD-Karte das Manual im PDF Format mithilfe des Acrobat Readers aufrufen und auf dem Bildschirm lesen.

Ist im Lieferumfang des boso-medicus PC2 ein USB-Kabel enthalten?

Ja, das Blutdruckmessgerät boso-medicus PC2 hat im Lieferumfang ein USB-Kabel enthalten.

Meine neue BC-1000 reagiert nicht nachdem ich die Batterien eingelegt habe.

Die BC-1000 funktioniert erst nachdem sie von der Garmin Uhr oder der GMON Software „angesprochen“ wird. Zuerst müssen Sie Ihre Garmin konfigurieren. Sie finden eine Schritt-für-Schritt Anleitung für die 310XT hier und für die FR60 Serie hier.

Wie kann ich meine Waage von stone/Pfund auf Kilogramm umstellen?

Ist das Messgerät eine britische Version, die vor 2002 verkauft wurde, dann besitzen die meisten Modelle einen Wechselschalter an der Unterseite der Wiegeplattform, mit dem Kilogramm in stone/Pfund und umgekehrt gewechselt werden kann.

Bei den meisten britischen Modellen die nach 2002 hergestellt wurden, erfolgt der Wechsel zwischen dem imperialen und dem metrischen System mithilfe der ‚Set‘ und ‚Pfeil‘ Tasten, die sich unterhalb des LCD Displays befinden. Bei den meisten Modellen müssen Sie die Tasten zusammendrücken und so halten während sie durch die Gewichtsmessung scrollen und anschließend zur Bestätigung SET drücken. Bitte nehmen Sie die Gebrauchsanleitung, die Sie mit Ihrer Waage erhalten haben zur Hand.
Die Tanita Geräte die für den Verkauf auf dem europäischen Festland hergestellt wurden, zeigen die Gewichtsmessungen nur in Kilogramm an. In diesem Fall ist eine Umstellung auf stone/Pfund nicht möglich.

Wie verbinde ich die BC1000 und das Remotedisplay D1000?

  • Bitte legen Sie die Batterien in die BC1000 und in das D1000 Remote Display ein.
  • Stellen Sie sicher, dass Sich das Display nicht weiter als 5m von der Wiegeplattform befindet.
  • Drücken Sie „V (User)“ um das D1000 zu aktivieren und benutzen Sie die Pfeiltasten, um Ihr Profil auszuwählen. Mit dem SET Button wählen Sie den Benutzer aus. Das Display stellt nun die Verbindung zur Waage her. Sobald die Waage gefunden wurde, blinkt das grüne LED auf der Waage und Sie können sich auf die Plattform stellen.
  • Nach der Messung (zweimal piepen) werden die Messergebnisse auf dem Display angezeigt. Mit den Pfeiltasten können Sie durch die Messungen scrollen. Nach ca. 30 Sekunden schaltet das Display ab. (Bedienungsanleitung BC1000 Seite 8/9)

Wie verbinde ich meine GARMIN Fitnessuhr mit der Tanita BC1000?

Um Ihre BC1000 mit Ihrer GARMIN Fitnessuhr zu koppeln, folgen Sie bitte diesen Hinweisen:

  • Bitte legen Sie die Batterien in die BC1000 ein.
  • Programmieren Sie nun Ihre Garmin Uhr auf Ihre BC1000. (Die allgemeinen Einstellungen für Ihre Garmin-Fitnessuhr entnehmen Sie bitte der mitgelieferten Bedienungsanleitung)

* FR60-Serie: Drücken und halten Sie den LIGHT Button für 3 Sekunden. Die Uhr meldet sich erst mit SCANNING und dann mit SCALE FOUND. Die Waage beginnt grün zu blinken und Sie können sich zur Messung auf die Waage stellen. Im Anschluss an die Messung sendet die Waage die Daten an Ihre Uhr. (Videolink)

* Forerunner 310XT: Drücken Sie den MODE Button, um ins Hauptmenü zu gelangen. Bewegen Sie den Cursor nach unten und wählen Sie SETTINGS und dann SYSTEM. Wenn Sie im folgenden Untermenü nach unten scrollen, finden Sie den Punkt WEIGHT SCALE ANT+. Dort aktivieren Sie die Verbindung. Wenn Sie die Verbindung einmal hergestellt haben, drücken Sie vor der Messung den POWER Button kurz und Ihre Waage wird verbunden. Die Waage beginnt grün zu blinken und Sie können sich zur Messung auf die Waage stellen. Im Anschluss an die Messung sendet die Waage die Daten an Ihre Uhr. (Videolink)

* Forerunner 210: Drücken Sie gleichzeitig den LIGHT und LAP Button. Die Uhr scannt und meldet sich mit WEIGHT SCALE DETECTED. Die Waage beginnt grün zu blinken und Sie können sich zur Messung auf die Waage stellen. Im Anschluss an die Messung sendet die Waage die Daten an Ihre Uhr.

* Edge 800: Wählen Sie MENÜ >“Schraubenschlüssel“ >SYSTEM >WAAGE. Die Waage wird gescannt und Sie erhalten eine Bestätigung, ob die Waage korrekt verbunden ist. (Bedienungsanleitung Edge 800 Seite 42)

* Forerunner 610: Wählen Sie den LIGHT Button für drei Sekunden. Die Waage beginnt grün zu blinken und Sie können sich zur Messung auf die Waage stellen. Im Anschluss an die Messung sendet die Waage die Daten an Ihre Uhr. (BedienungsanleitungForerunner 610 Seite 23)

* Forerunner 910: Wählen Sie MODE>Settings>System>Weight Scale ANT+. Dort wählen Sie YES in dem ENABLED Feld. Drücken Sie nun die AN/AUS Taste. Eine Nachricht erscheint, wenn die Waage verbunden ist.

  • Ihre Messung wird in der Uhr gespeichert und teilweise über das Display ausgegeben. Um alle ermittelten Messwerte einzusehen, übertragen Sie bitte Ihre Daten in Ihren Garmin Connect Account. Die Einrichtung Ihres Accounts entnehmen Sie bitte dem Handbuch des jeweiligen Produkts.

Ausführen der Software auf der mitgelieferten SD Karte

Die Software funktioniert nur in Verbindung mit Microsoft Excel ab Version 2003.
Das Ausführen von Makros muss erlaubt werden, dazu befolgen Sie bitte die in der Anleitung auf der Speicherkarte beschriebenen Schritte.
Nachdem die Software erfolgreich installiert wurde (via INSTALL.xls auf der SD Karte), können Sie die einzelnen Funktionen über das Add-in Menü auswählen.

Fragen zur GMON Software

Lieber Tanita Online Kunde,
bei Fragen bzgl. GMON Software wenden Sie sich bitte an support@gmon.info .
Vielen Dank!

Wo finde ich die GMON Testsoftware?

Hier können Sie die GMON Testsoftware downloaden.
Mit dem Download erhalten Sie auch den Lizenzkey für die 30 Tage Testversion.

Wo finde ich meine Zugangsdaten für den 30-Tage Testzugang?

In der Zip-Datei befindet sich zu der Programmdatei noch ein PDF-Datei. Dort können Sie die Zugangsdaten für Ihren 30Tage Testzugang sehen.

Wie verbinde ich die BC1000 mit der GMON Software

  1. Bitte legen Sie Batterien in die BC1000 ein.
  2. Legen Sie die GMON CD in Ihr Laufwerk ein und folgen Sie den Anweisungen zur Installation. Ihre Lizenzdaten finden Sie auf dem CD Cover (Bitte bewahren Sie diese Daten sorgfältig auf).
  3. Installieren Sie die aktuelle Treibersoftware für den ANT+-USB Stick. Sie finden die Software auf der Garmin Website oder direkt aufweightcheckersshop.com
  4. Stecken Sie den ANT+ USB Stick jetzt ein.
  5. Die korrekte Installation des Treibers können Sie kontrollieren, wenn Sie unten rechts auf Ihrer Benutzeroberfläche das „Mickey Mouse“ Icon ohne roten Balken sehen.
  6. Starten Sie nun Ihre GMON Software und wählen Sie ein Profil aus (oder drücken Sie einfach ENTER und erstellen ein Neues).
  7. Dann wählen Sie den Reiter HOME BCM aus und wählen die BC1000 in dem Pulldownmenü (Waagentyp) aus. Wenn die BC1000 bereits gewählt ist, drücken Sie bitte auf `Neue Messung`.
  8. In dem Dialogfenster können Sie nochmals die hinterlegten Daten überprüfen und mit `Start Messung` die Waage aktivieren.
  9. Nach Beendigung der Messung werden die Daten in die GMON Software übertragen.